Joomla TemplatesWeb HostingWeb Hosting
Start Tips und Tricks Garnelenversand

Garnelenversand

Wie ich meine Garnelen für den Versand verpacke.

Benötigtes Material: stabiler Karton, Styroporplatten 3cm, Fischtransportbeutel, Filtermattenstücke, stabile Gummiringe, Luftpolsterfolie, Paketklebeband, Zeitungspapier und ggf. Heatpack(s).

Benötigtes Werkzeug: Scharfes Cuttermesser, langes Stahllineal und ggf. Paketbandabroller.

Zunächst schneide ich mit Hilfe von Cuttermesser und Stahllineal die Styroporplatten, zur Isolierung des Kartons, passend zurecht (Bodenplatte, Deckel und 4 Seitenwände) und bereite so den Versandkarton vor. Versandkarton

Beutel

Nachdem die Garnelen aus dem Aquarium gekeschert wurden, werden diese mitsamt Wasser aus dem entsprechenden Becken in Fischtransporttüten verpackt. Damit die Garnelen sich auf dem Transport etwas festhalten können gebe ich einen schmalen Streifen einer Filtermatte mit in den Beutel. Mit einem schnellen Griff am oberen Rand des Beutels wird dieser zugehalten. Jetzt den Beutelrand verdrehen bis die Tüte prall mit Luft gefüllt ist und danach mit 2 Gummiringen verschliessen. Keinesfalls darf man die Tüte mit dem Mund aufblasen. Es sollten jetzt etwa 1/3 Wasser und 2/3 Luft im Beutel sein. So ist sichergestellt, dass genügend Sauerstoff vorhanden ist, auch wenn der Versand mal länger dauert.
Zur zusätzlichen Isolierung und Polsterung werden die Beutel jetzt noch in Luftpolsterfolie gewickelt, zugeklebt und beschriftet. Beutel verpackt
Karton gepackt

Die so verpackten Garnelen können jetzt in den vorbereiteten Versandkarton gelegt werden und alle verbleibenden Zwischenräume mit zerknülltem Zeitungspapier gefüllt werden. Für den Winterversand stecke ich noch ein oder mehrere (je nach Größe des Kartons und Menge der Tüten) Heatpacks seitlich in den Karton. Direkter Kontakt mit den Garnelentüten ist dabei zu vermeiden, da die Heatpacks evt. zu warm werden. Zum Schluß lege ich noch eine kleine gedruckte Anleitung in den Karton, wie man Garnelen richtig eingewöhnt und lege den Styropordeckel drauf.

 

Karton mit Packband zukleben, Adressaufkleber drauf... fertig.

Sicher gibt es noch weitere, ebenso gute Möglichkeiten Garnelen sicher zu versenden. Die oben beschriebene Methode hat sich allerdings bei mir zigfach bewährt.